Maklerverzicht
Teurer Maklerverzicht
17. November 2018
Pflegeimmobilien Beitrag
230.000 zusätzliche Pflegeplätze bis 2035 benötigt
9. Januar 2019
Pflegeimmobilien

Pflegeimmobilien - die Geldanlage der Zukunft

Pflegeimmobilien: die clevere Kapitalanlage der Zukunft

Eine der größten gesellschaftlichen Herausforderungen der kommenden Jahrzehnte ist die Pflege. Pflegeimmobilien sind ein unabdingbarer Bestandteil davon. Was viele nicht wissen: für Investoren sind Pflegeimmobilien eine risikoarme, lukrative und gleichzeitig sozialverantwortliche Anlage

Wer sein Geld heute gut anlegen will, sucht zum einen eine attraktive Rendite und zum anderen eine hohe Sicherheit. Für erfahrene Investoren stehen Immobilien dabei meist an erster Stelle. Als Sachwert stellt eine Wohnung oder auch ein Mehrparteienhaus eine Geldanlage dar, die nie gänzlich an Wert verliert, sondern statistisch gesehen auf lange Sicht sogar an Wert gewinnt. Durch die Vermietung lassen sich außerdem Einnahmen erzielen. Für private Anleger sind vor allem Pflegeimmobilien aufgrund der demographischen Entwicklung eine sichere Kapitalanlage mit einer attraktiven Rendite.

Pflegeimmobilien stehen extrem hoch im Kurs

Wer sinnvoll investieren möchte, sollte jetzt eine Pflegeimmobilie kaufen. Ein wesentlicher Faktor, der dafür spricht, ist auf den demografischen Wandel zurückzuführen. Die deutsche Gesellschaft altert und der Anteil der Rentner an der Gesamtbevölkerung erhöht sich jährlich. In den nächsten Jahren wird es daher voraussichtlich zu einer drastischen Unterdeckung von Pflegeplätzen kommen. Viele ältere Menschen leben heute zudem schon alleine ohne Familienangehörige. Aufgrund des Bedarfs und der hohen Nachfrage entstehen mittlerweile überall in Deutschland neue Pflegeeinrichtungen. Bis jetzt wurden diese meist von Investoren wie Investmentfondsgesellschaften, Banken und Versicherungen unter soliden langfristigen Renditegesichtspunkten erworben. Doch mit der Aufteilung der Objekte in Teileigentum analog zum Wohnungsmarkt wird das Angebot nun in eine neue Richtung gelenkt und ist damit auch für Privatanleger äußerst lukrativ.

Analyse der Wirtschaftlichkeit

Pflegeeinrichtungen entstehen genau dort, wo sie auch benötigt werden. Es werden vorab intensive Standortanalysen anhand demographischer Daten, dem bestehenden Angebot an Versorgungseinrichtungen sowie der jeweiligen Entwicklung der Bevölkerung durchgeführt und die Wirtschaftlichkeit des Standortes in Hinblick auf eine neue Pflegeeinrichtung bewertet. Mit der Wahl des Standortes wird nicht nur dem demografischen Wandel Rechnung getragen und eine lukrative Kapitalanlage für Investoren geschaffen, es entstehen auch neue Arbeitsplätze in der jeweiligen Region. Deshalb ist die Kapitalanlage in Pflegeimmobilien mehrfach ein soziales Investment.
Sichere monatliche Mietzahlungen

Langfristige Pachtverträge sind die Grundlage für die monatlichen Mietzahlungen und sichern die solide Rendite der Pflegeappartements. Sie werden mit dem jeweiligen Betreiber auf mindestens 20 Jahre abgeschlossen. Dieser wiederum erhält seine Einnahmen durch die Bewohner, die in dem Pflegeheim wohnen. Es macht für Anleger deshalb keinen Unterschied, ob das Pflegeappartement gerade belegt ist oder nicht.

Grundbuchamtliche Absicherung ohne Mieterkontakt

Käufer einer Pflegeimmobilie erwerben ein Appartement mit eigenem Grundbuch. So, wie man es beim Kauf einer Eigentumswohnung kennt. Somit können sie das erworbene Pflegeappartement jederzeit verkaufen, verschenken oder beleihen sowie vererben. Ein bedeutenden Vorteil gegenüber der herkömmlichen Eigentumswohnung stellt jedoch der geringe Arbeitsaufwand dar. Denn für die Belegung der Pflegeappartements ist der Betreiber der Einrichtung verantwortlich. Ebenso übernimmt dieser einen Großteil der Kosten für die Wartung und Instandhaltung. Ein Risiko schwankender Bonität privater Mieter gibt es aufgrund der langfristigen Pachtverträge mit renommierten Betreibergesellschaften nicht.

Eine Hausverwaltung übernimmt die Betreuung

Durch die Verwaltung werden sämtliche Dienstleistungen erbracht, die für den weiteren wirtschaftlich effizienten Betrieb der erworbenen Immobilie benötigt werden. Hierdurch wird nachhaltig der Erfolg des Investments gesichert. Somit haben Privatanleger keinen eigenen Arbeitsaufwand.

Sicherung im Alter

Wer in ein Pflegeappartement investiert, erhält ein bevorzugtes Belegungsrecht in allen Einrichtungen des Betreibers und kürzt damit gegebenenfalls die Wartezeit auf einen entsprechenden Pflegeplatz deutlich ab. Ein wichtiger Aspekt, der die Nachhaltigkeit der Pflegeimmobilien noch einmal unterstreicht. Das bevorzugte Belegungsrecht schließt neben der Inanspruchnahme für sich selbst auch Familienangehörige mit ein. Die Geldanlage in Pflegeimmobilien stellt somit eine risikoarme und zeitgleich sozial verantwortliche Kapitalanlage dar, mit der neue Pflegeplätze in Deutschland entstehen.
Call Now Button
Kontakt
close slider

Datenschutz

AGB

Widerrufsbelehrung